Der Wild Atlantic Way

Der Wild Atlantic Way ist eine sensationelle Reiseroute, die die irische Westküste in ihrer vollen Pracht darstellt, umringt von sich aus dem Wasser empor hebenden Steilklippen, über die belebten Dörfer und Städte bis hin zu den Landzungen, epischen Buchten und versteckten Stränden.

Highlights

  Dublin City  
  Klippen von Slieve League
  Die Weberei von Kilcar
  Inishowen und Malin Head
  Das Seetangbad in Sligo
  Der Hafen von Killary
  Die Klippen von Moher
  Loop Head
  Die Dingle Halbinsel
  Der Ring von Kerry

Sehen Sie sich das komplette Reiseprogramm an

Tag 1. Willkommen in Dublin
Herzlich willkommen in der irischen Hauptstadt. Entdecken Sie heute die Highlights der Metropole. Besuchen Sie den Phoenix Park oder genießen Sie ein ausgiebiges Picknick im Dubliner St Stephen´s Green. Besuchen Sie Croke Park, die Heimat des irischen Volkssport und lernen Sie mehr über Gaelic football und Hurling im GAA Museum. Während Sie durch die engen, gepflasterten Straßen spazieren, halten Sie in einem der vielen Pubs im Szeneviertel Temple Bar und nutzen Sie die Gelegenheit, ein Pint Guinness zu genießen. Übernachtung in Dublin

Tag 2. Enniskillen – Donegal
Nach dem Frühstück verlassen Sie Dublin und fahren über Enniskillen nach Nordwesten. Ihr erster Halt wird das Glencolmcille Folk Village Museum sein. Sechs Nachbildungen strohgedeckter Hütten auf einem Hügel bilden diesen Folklorpark, der mit authentischen Einrichtungsgegenständen ausgestattet ist, die die drei Jahrhunderte des Lebens in der Umgebung ausstellen. Das gesamte Dorf wurde von den Einheimischen entworfen, nachgebaut und gepflegt, was den Stolz dieser Gemeinde Aussdruck verleiht. Am Nachmittag halten Sie an den beeindruckenden Slieve League Klippen, den höchsten Klippen Irlands, die vom Meeresspiegel aus 601 m in die Höhe steigen und die einen herrlichen Blick über den Atlantischen Ozean bieten. Bewundern Sie die traditionellen Tweedweber im Studio Donegal in Kilcar, die lokale Materialien und Tradition in ihrer Produktion mit einfließen lassen. Übernachtung in Co. Donegal.

Tag 3. Inishowen Peninsula
Fahren Sie auf die wunderschöne Halbinsel Inishowen und besuchen Sie Irlands nördlichsten Punkt Malin Head. Besichtigen Sie Fanad Head, Heimat des Leuchtturms Fanad, von dem die Einheimischen behaupten, höher als der Eiffelturm zu sein! Genießen Sie atemberaubende Landschaften und unglaubliche Strände. Achten Sie auf die grauen Robben im Meer, schöne Buchten und mächtige Wellen, die gegen die Felsen schmettern. Übernachtung in Co. Donegal.

Tag 4. Sligo
Verlassen Sie Donegal nach dem Frühstück in die Grafschaft Sligo. Halten Sie in Mullaghmore an, wo Sie den vollen Umfang des Symbols von Sligo, Ben Bulben, kennenlernen können. Verpassen Sie nicht Lissadell House, ein herrliches Landgut das von Bergen, Meer und Wäldern umgeben ist. Fahren Sie weiter in die Grafschaft Mayo und besuchen Sie die georgianische Stadt Westport, wo Sie sich an Gourmet-Restaurants und traditioneller Musik erfreuen können. Genießen Sie die Nacht und nutzen Sie diese kleine Verschnaufspause, denn die Reise nach Süden durch Connemara liegt vor Ihnen, einer Region von unvergleichlicher natürlicher Schönheit.

Tag 5. Connemara
Heute ist es an der Zeit, Irlands spektakulärste Landschaft zu besuchen – die Region Connemara. Verpassen Sie nicht die Kylemore Abbey und das Killary Fjord. Gleich neben der Abtei von Kylemore befindet sich der Connemara-Nationalpark – eine faszinierende Fläche von 2957 Hektar. In diesem malerischen Gebiet finden Sie Berge, Heiden und Wälder, uralte Megalithgräber, einen Friedhof aus dem 19. Jahrhundert und Tobar Mweelin – einen Brunnen, der im 19. Jahrhundert die Hauptquelle von Kylemore Castle war. Genießen Sie die spektakulären landschaftlichen Highlights der Sky Road, bevor Sie sich für eine Übernachtung in Ihr Hotel aufmachen.

Tag 6. Klippen von Moher – Loop Head – Kerry
Verlassen Sie Galway und nehmen Sie sich Zeit um in der Graftschaft Clare die Burren Region zu erkunden. Die Burren Reigion ist ein wahrhaft einzigartiges Gebiet aus Kalksteinfelsen, das Berge, Täler und Bäche umfasst, die jeder für sich beeindruckend sind. Hier entsteht ein schönen Kontrast zwischen der natürlichen Flora und Fauna und den antiken, vom Menschen geschaffenen Megalithgräbern, die vor der römischen und sogar ägyptischen Zivilisation entstanden sind. Ihr nächster Halt werden die Klippen von Moher sein – eine der besten Touristenattraktionen Irlands in der Graftschaft Clare. Die Klippen sind am höchsten Punkt 214m hoch und reichen über 8 Kilometer entlang des Atlantischen Ozeans an der Westküste von Clare. O’Brien’s Tower steht stolz auf einer Landzunge der majestätischen Klippen. Von den Klippen aus kann man die Aran Islands, den Galway Bay sowie die Zwölf Pins, die Maum Turk Mountains in Connemara und Loop Head im Süden sehen. Übernachtung in Co. Kerry.

Tag 7. Dingle Halbinsel
Dingle ist die kleinste der drei Kerry Halbinseln, aber es hat viel von der Schönheit, der Authentizität und des “echten Irlands” zu bieten. Dingle ist eine der Gaeltacht-Regionen in Irland, wo Menschen immer noch die gälische Sprache sprechen und alte Traditionen im Alltag nutzen. Folgen Sie der Küstenstraße bis nach Slea Head, dem westlichsten Punkt Europas. Am schönen Sandstrand genießen Sie den Blick auf die Blasket Inseln. Nachmittags besuchen Sie das farbenfrohe Dorf Dingle, berühmt für seine außergewöhnlichen Meeresfrüchte und seinen berühmten Bewohner – Fungi der Delphin! Übernachtung in Co. Kerry.

Tag 8. Iveragh Halbinsel
Folgen Sie der berühmtesten Küstenstraße Irlands, dem Ring von Kerry. Die mehr als 170 km lange Ringstraße führt durch wunderschöne kleine Dörfer, atemberaubende Buchten und Täler und bietet erstaunliche Ausblicke über den Atlantischen Ozean. Besuchen Sie das malerische Fischerdorf Portmagee für ein exotisches Meeresfrüchte-Mittagessen oder besichtigen Sie die Skellig Schokoladenfabrik entlang der Skellig Ring Road an der Westspitze der Halbinsel. Übernachtung in Co. Kerry.

Tag 9. Cork – Dublin
Sie verlassen heute die Atlantikküste und fahren zurück nach Dublin. Stoppen Sie auf dem Rückweg in Cork und besuchen Sie den berühmten englischen Markt mit seinen köstlichen Delikatessen. Am späten Nachmittag geht es zurück nach Dublin, genießen Sie ein letztes Pint in einem der vielen Pubs in Dublin oder machen Sie eine Fahrt zum Küstenort Howth, um einen Spaziergang am Hafen entlang zu machen und anschließend ein fabelhaftes Fischgericht zu genießen. Übernachtung in Dublin.

Tag 10. Abreise – Slán abhaile!!

Bernadette O'Carroll +353 1 293 3003
Send